Lesezeit: 3 Minuten

Erstausstrahlung: 20. November 2017

Heutige Gäste:

Pia Allgaier, Nicolás Artajo, Bianca Behrens (Spinatmädchen), Nina Bott, LeFloid, Jorge Gonzáles, Marwin Haas, Elisabeth Hübert, Barbara Meier, Anne Menden, Gil Ofarim, Emilio Sakraya, Sidney Schering, Roland Schreglmann, Esther Schweins, Martin Semmelrogge, Susan Sideropoulos, Hella von Sinnen, Manuel Straube, Betty Taube, Anton Zetterholm

Bonnie Arnold (Produzenting), Kenneth Branagh (Regisseur), Chris Buck (Regisseur), Dave Burgess (Zeichner), John Canemaker (Animationshistoriker), Andreas Deja (Zeichner), Walt Disney, Jon Favreau (Regisseur), Will Finn (Animator), Eric Goldberg (Animator), Olli Johnston (Zeichner), Simon Kinberg (Produzent), Kevin Lima (Regisseur), Leonard Maltin (Filmhistoriker), Paige O’Hara (Schauspielerin), Thomas Schumacher (ehem. Präsident Walt Disney Feature Animation), Richard M. Sherman (Komponist), Brian Sibley (Filmhistoriker), Frank Thomas (Zeichner),

Disney Magic Moments – Moderation Steven Gätjen

Staffel 4 Folge 2

Thema: Die besten Umsetzungen literarischer Vorlagen

Platz 15: Mary Poppins (1964)

  • Der Film „Mary Poppins kam 1965 in die deutschen Kinos.
  • Die Geschichte basiert auf eine Bücherreihe der australischen Schriftstellerin P. L. Travers.
  • Es hat 20 Jahre gedauert bis Walt Disney die Filmrechte für Mary Poppins erhielt. Die Geschichte dazu wurde verfilmt und der Film heißt „Saving Mr. Banks“ (2013).
  • 1965 erhielten die Komponisten die Sherman-Brüder, die Komponisten, zwei Oscars in den Kategorien „Beste Filmmusik“ und „Bester Filmsong“.

Platz 14: Pinocchio (1940)

  • Pinocchio ist eine vom italienischen Autor Carlo Collodi erschaffene Kinderbuchfigur. Ab 1881 wurde Collodis Geschichte in einer italienischen Wochenzeitung veröffentlicht.
  • Im Gegensatz zur literarischen Vorlage hat Walt Disney der kleinen Marionette mehr Leben und sympathische Charakterzüge verliehen.
  • Im Original wird Jiminy Grille von Pinocchio getötet, da dieser sich nicht von der kleinen Grille belehren lassen wollte.
  • Im Jahre 1941 erhielt Disney für „Pinocchio“ zwei Oscars in den Kategorien „Bester Song“ und „Beste Filmmusik.“

Platz 13: Bernard und Bianca – Die Mäusepolizei (1977)

Platz 12: Cinderella (1950)

  • Die Verwandlungsszene von Cinderella ist Walt Disneys Lieblingsszene aus all seinen Filmen.
  • 2015 kam eine Realverfilmung von Disney in die deutschen Kinos.
  • Es gibt in jeder Kultur eine eigene Abwandlung und über 1000 Versionen.
  • Der Ursprung geht auf ein chinesisches Märchen aus dem neunten Jahrhundert zurück.
  • Für seinen Animationsklassiker nahm Walt Disney die Version „Cendrillon“, welche vom französischen Märchendichter Charles Perrault stammt.
  • Die Version der Gebrüder Grimm heißt „Aschenputtel“.
Peter Pan flys over Neverland

Platz 11: Peter Pan (1953)

  • Peter Pan ist „das Kind, das niemals Erwachsen wird“ basiert auf ein Theaterstück und stammt vom schottischen Schriftsteller James Matthew Barrie.
  • 1904 fand die Uraufführung des Theaterstücks in London statt.
  • Mehr als 20 Jahre hat es gedauert, bis der Film fertig war.

Platz 10: Cap und Capper (1981)

Platz 9: Aladdin (1992)

Platz 8: Schneewittchen und die sieben Zwerge (1937)

  • Schneewittchen stammt von den deutschen Sprachwissenschaftlern und Volkskundlern Jacob und Wilhelm Grimm, welche gemeinsam unter der Bezeichnung Gebrüder Grimm bekannt sind und stammt aus dem Jahre 1812.
  • 1937 war „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ der allererste abendfüllende Zeichentrickfilm.
  • Für die Zwerge standen mehr als 50 Namensvorschläge zur Verfügung.
  • Zwischen den Grimm’schen Märchen und der Disney-Version gibt es einen wichtigen Unterschied. In der literarischen Vorlage tragen die Zwerge den Sarg und stolpern. Dadurch löst sich der Apfel und Schneewittchen erwacht. In der Disney-Version erwacht Schneewittchen durch den Kuss der wahren Liebe.

Platz 7: Tarzan (1999)

  • 24 Bände umfassen die Geschichte vom US-Amerikanischen Schriftsteller Edgar Rice Borroughs.
  • Laut Vorlage ist Jane eine Blondine.
  • Für seine Geschichte „Tarzan“ hat Burroughs eine eigene Affensprache erfunden. Laut dieser Sprache bedeutet „Tarzan“ „weiße Haut“.
  • Die erste gebundene Version des Romans kam 1914 auf den Markt.
  • Zu Edgar Rice Burroughs Roman gehören 23 Fortsetzungen.

Platz 6: 101 Dalmatiner (1961)

  • Hundertundein Dalmatiner ist ein Buch von Dodie Smith und erschien 1956.
  • Dodie Smith wurde durch ihre eigenen Dalmatiner zur Geschichte inspiriert. Einer ihrer Hunde hieß sogar Pongo.
  • Eine Freundin von Smith soll gesagt haben, dass man aus dem Hund einen tollen Mantel machen könnte.
  • „Pongo hat 72 Flecken, Perdi 68 und die Welpen jeweils 32.“

Platz 5: Rapunzel – Neu verföhnt (2010)

„FROZEN“ (Pictured) ELSA. ©2013 Disney. All Rights Reserved.

Platz 4: Die Eiskönigin – Völlig unverfroren (2013)

Platz 3: Arielle, die Meerjungfrau (1989)

Platz 2: Bambi (1942)

Platz 1: Das Dschungelbuch (1967)

  • Das Dschungelbuch basiert auf eine Sammlung von Kurzgeschichten und wurde 1894 vom britischen Schriftsteller und Dichter Rudyard Kipling veröffentlicht.

______________________________________________________________________________

Bildrechte und Informationen: 

© The Walt Disney Company Germany und aus der Sendung ‚Disney Magic Moments‘

______________________________________________________________________________

Übersicht aller Disney Magic Moments-Folgen

Ranking-Übersicht aller Platzierungen aus allen Folgen

Übersicht aller Kinoankündigungen

______________________________________________________________________________

Folgt uns auch gerne auf Instagram :
planetmaus.de askan.the.aussie & damianandlauraontour

oder Facebook:

planetmaus.de

______________________________________________________________________________

Seid ihr mit dem Ranking zufrieden? Wie würden eure Platzierungen aussehen?

Wie sieht euer Ranking aus?